Nichts kann uns trennen!

Julia Appelgren / www.jugendfotos.de, CC-Lizenz(by-nc)
{
Freundschaft kennt keine Promillegrenze. Ob im U-Bahnhof, an Litfasssäulen auf der Reeperbahn oder sonst wo in der Stadt: Die neue Kampagne von „Kenn dein Limit“ will uns aufzeigen, wie wichtig die Freundschaft im Bezug auf den Alkoholkonsum ist. Schafft sie das? Weiterlesen!

Zollfreier Spielraum für gute Ideen

Du willst dich journalistisch ausprobieren? Layouten? Medien managen? Wir suchen engagierte Schülerinnen und Schüler, Studierende und junge Berufstätige, die eigene und neue Ideen haben für
  • Fotoredaktion
  • Grafik & Layout
  • Anzeigenbetreuung
  • Logistik & Vertrieb
  • Marketing & PR
Das passt zu dir? Unser Jugendmagazin FREIHAFEN unabhängig und offen für jeden. Wir freuen uns auf dich!

P(last)ik – Eine globale Belastung

{
Wie lange benutze ich eine Plastiktüte und greife ich immer zu verpackter Ware, die dann im Müll landet? Unser Plastik-Fußabdruck auf der Welt wird immer größer und wir sollten uns endlich verantwortlich fühlen, denn die Folgen sind nicht nur sichtbar, sondern auch spürbar. Weiterlesen!

Das schlechte Gewissen

141216-1-2
{
Jeder kennt das schlechte Gewissen. Ob wir nun falsch gehandelt haben oder mal wieder entgegen dessen gehandelt haben, was wir uns selbst eigentlich vorgenommen hatten: In solchen Situationen macht sich unser Gewissen bemerkbar und wir fühlen uns mies. Ich habe mich nun gefragt, warum wir so oft anders handeln, als es unserem Gewissen entsprechen würde und wie wir daran etwas verändern können? Weiterlesen!

Selfies – Ballast im Netz?

{
Ein Selfie ist kein Schnappschuss! Ein Selfie ist ein Meisterwerk mit extrem hohen Share- und Like-Potential. Das weiß die „Generation Instagram“ nur zu gut. FREIHAFEN hat für Euch den Meister des Selfies und die fünf beliebtesten Selfie-Variationen. Weiterlesen!

Kurz vor dem Tod

Kurz vor dem Tod
{
Möchtest du das Datum deines Todes wissen? Nein. Und doch gibt es Menschen, die dieses Schicksal leben. Eine enorme Belastung – nicht nur für einen selbst. Wie es dennoch gelingt, sich selbst zu entlasten und die letzten Tage des eigenen Lebens zu genießen, zeigen unsere Beispiele. Weiterlesen!