DANIEL DONSKOY – Cry By THE RIVER

Daniel Donskoy – Schauspieler, Regisseur und Theaterproduzent – veröffentlichte vor kurzem seine Debüt-Single Cry by the River. 2019 möchte er die Musikwelt erobern und sich ein weiteres Standbein aufbauen. Bisher kennen wir den in Russland geborenen Kosmopolit nur aus dem TV. Durch seine Rolle als Priester in der RTL-Serie Sankt Maik ist er in Deutschland über Nacht zum Star geworden. Daniel war auch schon in dem ein oder anderen Tatort zu sehen sowie in den ZDF-Serien Soko Leipzig und Heldt. Aktuell arbeitet er mit Dror Zahanvis für den Film Crescendo zusammen, bei dem Donskoy die Hauptrolle spielt. Wird er nun auch über Nacht die Musikwelt erobern?


Mich jedenfalls hat Daniel mit seiner Debütsingle direkt begeistert. Seine Leidenschaft für die Musik ist in jeder Sekunde des Liedes spürbar. Daniel hat eine außergewöhnliche Stimme, mit der er verschiedene Facetten von sich zeigt: leise – laut – hoffnungsvoll in die Zukunft schauend – impulsiv. Musikalische Stilelemente aus Blues, Indie und Brit Pop sind in dem Song erkennbar und dies ist wahrscheinlich auf seine Schauspiel- und Musicalausbildung in London zurückzuführen. Der Song erzählt eine Geschichte über Freundschaft und Vertrauen, die von Daniel mit seiner gefühlvollen Stimme unterlegt wird. Ein grandioser Song, mit dem ihm aus meiner Sicht ein erfolgreiches Debüt gelungen ist.

Momentan arbeitet Daniel Donskoy an seinem Debütalbum. Über sich selbst sagt er: „Ich bin Schauspieler und Musiker. Gleichzeitig, beides steht allein für sich, beides bin ich mit der gleichen Leidenschaft“. Ihr können definitiv gespannt sein, was euch auf seinem Debütalbum erwartet und bis dahin hört einfach in seine Debüt-Single rein:

Bild mit freundlicher Genehmigung von Ahoi Agency
Jennifer von Wiegen Verfasst von: