Kim Rothe

Moin!

Ich bin Kim, 23 Jahre alt und wohne in Lüneburg. Dort studiere ich momentan im Studium Individuale den Schwerpunkt Digitalisierung, Gesellschaft und Nachhaltigkeit und verbringe auch einen Großteil meiner Freizeit dort. Trotzdem zieht es mich immer wieder auch außerhalb der Redaktionssitzungen nach Hamburg (während Corona natürlich seltener als sonst).

Dass ihr beim Freihafen noch nicht so viel von mir gelesen habt, könnte daran liegen, dass ich weniger im journalistischen Schreiben unterwegs bin und mehr im Hintergrund, zum Beispiel an Social Media und der Website arbeite, oder meine kreative Ader in Layout, Illustrationen und Fotos auslebe.

In meiner Freizeit bin ich genauso über-interessiert, wie in meinem Studium, und finde es deshalb überaus schwer das in nur ein paar Sätzen zusammenzufassen, aber hier kommt der Versuch:

Von Computer bis Kultur, und ja ich meine fast alles von Kunstmuseen bis zu Programmier-Workshops, bin ich für alles zu haben. Sport am liebsten draußen, momentan viel an Kletterfelsen und auf dem Fahrradsattel. Letzteres weniger weil ich so großen Spaß daran habe, sondern hauptsächlich der Umwelt zuliebe. Zuhause am liebsten in der Küche am Kochen und Backen, oder an meinem Schreibtisch mit meinem Linoldruck-Werkzeug. Und mein neustes Projekt. ein Kleingarten mit einer Gruppe an Freund*innen!

Im Herbst 2019 ist diese große Begeisterung für fast alles auch auf den Freihafen übergeschwappt und ich bin schon gespannt, was für uns als Redaktion als nächstes kommt!

“Dolce far niente” – eine italienische Lebensweisheit (in der ich mich wohl noch ein bisschen üben muss)

Bild mit freundlicher Genehmigung von Lena Pommerien
Kim Rothe Verfasst von: