Redaktionsplaylist 02/2021

Jeden Monat lässt die FREIHAFEN-Redaktion aus musikalischer Sicht Revue passieren. Das Ergebnis ist eine bunt gemischte Playlist, denn: Geschmäcker sind verschieden, und das ist auch gut so!

Der deutsche Winter ist eingekehrt. Ab und zu Schnee und dann tagelang wieder grau und matschig. Da will man in seiner Isolation zu Hause ja oft auch nicht wirklich nach draußen gehen in den Regen, obwohl dies im Moment sicherlich der Lichtblick ist neben dem Lernen zum Ende des Semesters. Die Prüfungen beginnen für alle Student*Innen und andere haben sicherlich auch nicht weniger zu tun. Da bleibt die Motivation oft zurück. Deshalb haben wir für euch hier eine Comfort-Playlist erstellt für die grauen und stressigen Tage. Zum Entspannen und Abschalten. Also kuschelt euch ein in eine Decke und nehmt euch einen heißen Kakao, Kaffee oder Tee und schaltet einfach mal ab.

Feels like a Sunday – Elderbrook

Weil sich manchmal jeder Tag wie ein Sonntag anfühlt und ich mich einfach im Bett unter meiner Decke verkriechen möchte.

lightning – mehro

Perfektes Entspannungslied, wenn das Wetter mal wieder wenig Farbe zeigt.

Our last summer – from ‘Mamma Mia!’ Original Motion Picture Soundtrack

Weil ein bisschen Mamma Mia und die Sehnsucht nach warmen Sommertagen auf einer griechischen Insel immer die Laune hebt.

Poor Man’s Son – Noah Gundersen

Die ersten Zeilen des Songs verraten bereits, weshalb dieser Song besonders zur kalten Jahreszeit passt.

September Skies – Benjamin Amaru

Ein Lied, welches für mich Erinnerungen wach ruft an die letzten schönen Tage des Sommers. Es weckt aber nicht nur Wehmut, sondern auch die Gewissheit dass wir bald wieder unterm blauen Himmel spazieren werden.

When We’re Older – James Blake

Das schöne Klavierintro und James Blakes Stimme kreieren immer die richtige ruhige Atmosphäre zum Lernen oder auch träumen.

This Is Our Home – a-ha

Dieser Song ist wunderschön und macht mich wehmütig – und lässt mich in ruhigen Minuten schätzen, was ich bin und habe:)

Prokrastination – Moop Mama

Passend für die Prüfungsphase der Studis unter uns:D Ich bewundere sehr, wie das Lied seinen Titel in allen Facetten des Liedes zum Programm macht.

Hey Lover! – Wabie

Das Original von den Daughters of Eve ist leider nicht auf Spotify verfügbar. Dadurch habe ich dann allerdings diese wunderschöne Coverversion entdeckt, woran ich mich immer wieder erfreuen kann. Einfach ein toller Song.

Silly Love Songs – Wings

Ich finde, es kann einfach nie genug silly love songs geben – der Meinung war auch Paul McCartney, weshalb er uns mit diesem schönen Lied beschenkte. Macht einfach pure Freude.

Treat People With Kindness – Harry Styles

Ein bisschen mehr kindness können wir doch alle gut gebrauchen gerade. Toller Sänger, toller Song, tolle message.

Can’t Stop Your Lovin’ – Poolside, Panama

Der Song gibt mir direkt Sommer Flashbacks, und er schafft es irgendwie, mich gleichzeitig zu entspannen und mir wieder neue Motivation zu geben – was will man mehr?

A Sunday Kind Of Love – Etta James

Was für eine Stimme! Höre den Song momentan jeden Morgen zum Aufstehen, ob Sonntag oder nicht. Tanze dann durch mein Zimmer, während die ersten Sonnenstrahlen durchs Fenster fallen. Einen besseren Start in den Tag kann ich mir nicht vorstellen.

Just the Two of Us – Grover Washington, Jr., Bill Withers

Dieser Song hat einfach so einen unschlagbar guten Vibe. Gibt nichts Besseres für die kurzen Pausen des Tages, an denen man mal nicht vor einem Bildschirm hängt, sondern einfach mal die Augen schließt und dem ein oder anderen Tagtraum nachhängt.

Put Your Records On – Ritt Momney

Was tun, wenn es draußen mal wieder regnet und schneit (hamburger Schietwetter lässt grüßen)? Ganz einfach – kuschel dich in eine gemütliche Decke, mach dir einen leckeren Tee und hör dir dieses Lied an. Dieses Rezept schafft es immer wieder, mir den Tag zu versüßen. Und kleiner Tipp, auch bei Sonnenschein und blauem Himmel ist das ein toller Song:)

Married Life – Michael Giacchino

Jeder kennt wohl diese Melodie von dem Film “Up”. Wenn ich lerne, höre ich gerne zur Entspannung instrumentale Musik; oft Filmmusik oder die Instrumentalstücke von bekannten Popliedern. Auch dieses ist in meiner Instrumentalplaylist. Gleichzeitig verleiht die fröhliche Musik gute Laune, was auch nicht schaden kann, wenn man drinnen festhockt.

Too Little Too Late – JoJo

Bei Regenwetter muss ich irgendwie immer an diesen Song von JoJo denken. Vermutlich wegen dem Musikvideo;)

Höre hier in die Playlist rein und folge dem Freihafen!

Photo by Quentin Rey on Unsplash

Bild mit freundlicher Genehmigung von https://unsplash.com/photos/QeVXToj_JC8
Lisann Rothe Verfasst von:

Ich bin eigentlich wie jede andere Studentin. Ich schaue viel zu viel Netflix, versinke dann aber in den Semesterferien hinter einem Romanstapel. Ich esse leidenschaftlich Kuchen und backe diesen am liebsten noch selbst. Ich lebe meine kreative Ader in mitternächtlichen Bastel- und Malaktionen aus und ich segle gern in neue Gewässer. AHOI!