Der einzig wahre Guide: Erstes Date

Haare – check, Make-Up – check, Outfit – check, nichts zwischen den Zähnen? – check! Okay, let’s go! Die Momente vor dem ersten Date mit deiner möglicherweise großen Liebe sind fürchterlich. Aber sein wir mal ehrlich, wenn schon deine Mutter, dein Vater, deine Oma und die Nachbarin mit Sehschwäche dir gesagt haben, dass du wirklich ein „bildhübsches Mädchen“ bist, kann nicht mehr allzu viel schief gehen. Aber wir wollen natürlich jedes Restrisiko für ein Scheitern des ersten Dates vollkommen ausschließen und haben uns deshalb diese fünf Gesprächsthemen und Strategien für dich überlegt damit nichts, wirklich nichts mehr schief gehen kann!

1. Mach dich locker, Baby!

Wer will jemanden daten, der ständig verlegen auf den Boden schielt oder an seinem Armel rumzupft? Richtig – niemand. Damit du während des Dates nicht aufgeregt bist, oder man es dir zumindest nicht allzu sehr anmerkt, solltest du vorher ordentlich einen trinken. Gönne dir  drei, vier Mischen Wodka-Energy. Profi-Tipp: Lass’ die Rülpser einfach raus, wenn sie kommen. Ein Typ, der nicht auf Wodka-Energy steht, hat ohnehin nichts an deiner Seite verloren.

2. Zeige Interesse!

Du musst dich nicht schämen, dass du ihn vor eurem Date gegoogelt und bei Facebook gestalkt hast. Wenn er dir von seiner Tante erzählt, frage ruhig, ob er Tante Susanne oder Tante Moni meint. Du darfst auch ruhig nochmal genauer nachhaken, wieso seine Schulfreundin ihm 2012 auf die Facebook Chronik ein Herz gepostet hat, obwohl sie sich beim Abiball zerstritten haben. Ehrlichkeit ist schließlich das wichtigste in einer Beziehung.

3. Berichte ihm von deinen Zukunftsplänen

Erzähle ihm, was du in deinem Leben erreichen willst. Dazu gehört neben einer genauen Zeitplanung natürlich auch die Namen für deine, quatsch – eure gemeinsamen Kinder. Euer Sohn wird Linus heißen, eindeutig. Eure Tochter, die drei Jahre nach Linus kommt, wird Sophie genannt. Er hat was gegen die Namen? Durchgefallen!

4. Erzähle ihm von deiner seltenen Hautkrankheit

Wann hat das nochmal angefangen mit dieser doofen Hautallergie? Diese nervigen Pusteln, die so sehr jucken, dass du dich dauernd kratzen musst. Erzähle ihm davon – spare dabei nicht aus, dass du dich dabei immer so sehr kratzt, dass die ganze Bettwäsche von kleinen Blutflecken übersät ist. Nur ein Freund, der damit leben kann, ist einer, der dich verdient.

5. Bringe etwas Persönliches von dir mit

Damit der zukünftige Mann an deiner Seite einen genauen Eindruck von deiner großartigen Persönlichkeit und ihrer Entstehungsgeschichte bekommt, bringe ein paar persönliche Gegenstände mit. Wie wäre es zum Beispiel mit deinem vollkommen abgeschmusten Lieblingsstofftier oder deinem Babyfotoalbum? Super ist natürlich auch dein altes Diddl Sammelalbum, damit wirst du ihn beeindrucken. Wenn du diese fünf Tipps befolgt hast, steht eurer gemeinsamen Zukunft nichts mehr im Wege. Mach’ am Ende noch ein Selfie von euch, damit du deinen Verwandten schon einmal das Familienmitglied in Spe zeigen kannst.

Lisa Schleif Verfasst von:

21 Jahre alt, Germanistikstudentin mit einer Vorliebe für Katzenvideos. Redakteurin beim FREIHAFEN.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.